Isar- & Kultur-Links

 

NGOs, Initiativen, Stiftungen, Vereine und Verbände für Naturschutz, Nachhaltigkeit und eine humanere Gesellschaft

www.schweisfurth-stiftung.de Die Schweisfurth-Stiftung versteht sich als ein Unternehmen für Ideen und fördert seit 1985 innovative Ansätze in Wissenschaft, Wirtschaft und Bildung, die für die Entwicklung einer Kultur der Nachhaltigkeit bahnbrechend sind. Dazu gehört insbesondere die Entwicklung ökologischer Methoden des Landbaus, die Erhaltung ganzheitlicher Lebensmittelqualität, die Förderung einer tragfähigen Agrar-Kultur sowie die artgerechte Haltung von Tieren. Soziale Fragen der Entwicklung ländlicher Räume finden zunehmende Berücksichtigung bei der operativen Stiftungstätigkeit.

 

Die Umwelt-Akademie: “Vom WISSEN zum HANDELN – Nachhaltige Impulse für Entscheider. Unser Ziel ist die nachhaltig verantwortungsvoll handelnde Gesellschaft, die diese Verpflichtung ernst nimmt und die Sicherung ihrer Werte im Griff hat. Unser Beitrag ist die Wissensvermittlung und das Aufzeigen von Handlungsalternativen. Als Forum für Wissenschaft, Politik und Gesellschaft bieten wir Informationen, Diskussionen und Gespräche zwischen Experten, Akteuren und engagierten Bürgern und ebnen so den Weg vom Wissen zum Handeln. Mehr dazu unter www.die-umwelt-akademie.de

 

Der Verein H-TEAM e. V. hilft Bürgern in Not und hat sich zum Ziel gesetzt, ein umfassendes Dienstleistungsnetz – ambulante Hilfen, Tätigkeit als Betreuungsverein, Beratungshilfen – für Menschen bereitzustellen, die Hilfe benötigen, weil Krankheit, Unfall, Alter oder andere Schicksale sie an den Rand der Gesellschaft gedrängt haben. Näheres erfahren Sie unter www.h-team-ev.de

 

 

Seiten von Personen und Institutionen mit denen „Forum und Redaktion Die neue Isar“  permanent zusammenarbeitet

 

Der Allitera Verlag, bei dem sämtliche Bände der Reihen „Nymphenspiegel“ sowie „Die neue Isar“ erscheinen, ist ein Imprint-Verlag der BUCH&media Gesellschaft. Da Allitera für seine Publikationen das Digitaldruckverfahren des „Drucks auf Bestellung“ nutzt, ist dieser Verlag der ideale Partner von „Forum und Redaktion Die neue Isar“ sowie des „Nymphenspiegels“. Damit können alle Bände dieser Reihen dauerhaft auf dem Buchmarkt angeboten werden. Bei „Allitera“ erscheint auch die ”edition monacensia”. Elisabeth Tworek, Leiterin der “Münchner Monacensia“ gibt in dieser Reihe ausgewählte Werke renommierter Münchner Autorinnen und Autoren des 19., 20. und 21. Jahrhunderts heraus. Der Verlag nimmt damit eine führende Rolle auf dem Marktsegment der Bavarica-Titel ein. www.allitera.de

 

 

Willkommen bei dotbooks – dem Verlag für eBooks und printBooks: www.dotbooks.de  dotbooks – einfach lesen.

 

 

Homepage des Haupt-Initiators und Mitbegründers der Isar-Allianz, eines langjährigen Isar-Fachmanns, der durch seinen unermüdllichen Einsatz zahlreiche Renaturierungsprojekte (nicht nur im Zusammenhang mit der Isar) auf den Weg gebracht hat: www.naturprojekt.com

 

 

Nymphenspiegel Veranstaltungsorte und Kulturpartner:

 

Wein Feldmann, Wein-Ausschank für Stehgäste, die Münchner Künstlerkneipe seit 1929, Elvirastr. 11, Tel.: 089 / 18 13 33, Mail: weinfeldmann@gmx.de, www.wein-feldmann.de. Hier finden die Salon-Veranstaltungen des Nymphenspiegel Kulturforums statt.

 

Das Klosterbräu Stüberl Schäftlarn, Kloster Schäftlarn 16, 82067 Ebenhausen www.klosterbraeustueberl-schaeftlarn.de bietet auch sämtliche Bände der Reihe „Die neue Isar“ an. „Tradition heißt nicht Asche bewahren, sondern Glut am glühen halten.“ Das ist der Leitspruch des Klosterstüberl Schaftlarn, auch im Hinblick auf dessen traditionelle Landhausküche, die sich teilweise auf eine uralte Küche stützt und “… die von uns modern und zeitgemäß umgesetzt wird, mit erstklassige Qualitätsprodukte von namenhaften Lieferanten aus der Region.“ Und auch das bayerische Lebensgefühl findet hier noch ungebrochen Raum. Sehr zu empfehlen! Zur Historie des Orts: Um 762 wurde das Kloster Schäftlarn durch Waltrich, einen Freisinger Domkleriker, als Benediktiner-Kloster gegründet. Ab 1140 gehörte das Kloster dem Orden der Prämonstratenser. Der Ort Hohenschäftlarn wurde erstmals 778 erwähnt, er gehörte als geschlossene Hofmark zum Kloster. Der Klosterkomplex wurde 1702 bis 1760, die Kirche St. Georg zu Hohenschäftlarn 1729/30 letztmals neu erbaut. Die Klosterkirche des Klosters Schäftlarn ist ein Juwel des Rokoko. 1733 bis 1740 wurde unter François de Cuvilliés d. Ä. ein Neubau begonnen. 1751 bis 1760 wurde der Bau von Johann Georg Gunetzrhainer und Johann Michael Fischer vollendet.

 

Weitere Veranstaltungsorte folgen in Kürze, sobald deren Internet-Präsenz aktualisiert ist.

 

 

Seiten von Künstlern, die im Rahmen des Nymphenspiegel-Salonprogramms auftreten sowie weitere interessante Kulturangebote:

www.rasselisabeth.de

www.ungarn-und-ich.de

www.kueken-lieder.de

www.csabagal.de

www.taichikineo-sein.de, Münchner Angebot der Bewegungskunst des T´ai Chi Kineo

www.cudnisvati.de Čudni Svati spielt ursprünglich, authentisch, unverfälscht, akustisch und braucht keine Steckdose. Die Musik ist mal sinnlich melancholisch, mal mitreißend lebendig und immer leidenschaftlich – eine behutsam arrangierte Melange aus den vielfältigen musikalischen Traditionen des Balkans und anderer Erdteile.

 

 

Kultur-Partnerprojekte und Künstlerkreise:

Im Jazz-Bereich arbeitet das Nymphenspiegel Kulturforum häufig mit den “Jazz-Club München e.V.” zusammen. Dieser lädt allmonatlich zur Jam-Session ins Interim, im Münchner Stadtteil Laim. Ausführliche Infos unter www.jazz-club-muenchen.de.

www.kk-kaleidoskop.de Der Künstlerklreis „Kaleidoskop“, welcher mit dem Nymphenspiegel Kulturforum in Dialog und Austausch steht.

www.o-pflanzt-is.de o’pflanzt is! gründet einen Gemeinschaftsgarten in München! Alle Bürger sind herzlich eingeladen, mit Enthusiasmus und Spaß gemeinsam ökologisch
zu Gärtnern und die Stadt zum Blühen zu bringen. Jetzt ist die
Traumfläche – mitten in Neuhausen – gesichert & das o’pflanzt is!-Team
öffnet demnächst die Gartentür (Link gesetzt am 23. 10. 2011)

www.ois-possible.de ois possible versteht sich als Ideenpool, um Menschen zu informieren, zu animieren und zusammenzubringen. Die Münchner Initiative bietet
alternative Mitmach-, Konsum- und Freizeitvorschläge für alle, die ihre
Stadt und andere Menschen von einer neuen, grünen, spannenden,
nachhaltigen, kritischen, lustigen Seite kennenlernen wollen. Völlig
subjektiv ausgewählt und vorgestellt! Danke für´s Mitmachen, gemeinsam
wird ois possible!

 

 

In eigener Sache / interne Links:

www.tango-a-la-carte.de Hier finden sich eine Zusammenfassung des Münchner Tangoangebots in Buchform, die bisher erschienenen Tangobücher von Ralf Sartori sowie seine Tango-Unterrichtsangebote. “Tango à la carte”, Die Schule für Argentinischen Tango in München

www.nymphenspiegel.de Das Nymphenspiegel Kulturforum München ist ein komplexer Kultur-Organismus mit fast täglich stattfindenden Salonkultur-Veranstaltungen in Kabarett, Konzert, Lesung, Atelierfesten etc. sowie einer jährlichen Publikation, dem “Nymphenspiegel”.

 

 

Andere Isar-Projekte 

 

Folgendes ebook kann unter www.new-ebooks.de/ebooks/5465 bestellt werden. „Die Isar ist mehr als ein Fluß, der durch einladende Gegenden fließt – sie ist für die Landschaften an ihren Ufern ein Leitfaden der Geschichte. Das kommt dem Reisenden entlang der Isar erst zu Bewußtsein, wenn er bereit ist, zumindest ein wenig, in die Vergangenheit einzutauchen.“

„Aus aller Welt – Photos, Geschichten und Geschichte“ von Franz Haslinger: www.fhaslinger.com.

 

 

 

 

Haftungs-Ausschluß für fremde Websites

Hiermit distanzieren wir uns von den Inhalten aller auf dieser Homepage verlinkten Seiten. Diese Erklärung gilt für alle hier angebrachten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der betreffenden Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich hinweist.

 

 

Comments are closed.